Arbeitskreis Architektur

Der Arbeitskreis Architektur besteht seit 2006. Von ihm wurde unter anderem das Architekturkonzept der GDI-DE erarbeitet, das in der ursprünglichen Fassung bereits 2007 von Bund, Ländern und Kommunalen Spitzenverbänden beschlossen wurde. Das Architekturkonzept wird ständig weiterentwickelt und an den Stand der Technik angepasst. Es beschreibt die Fortentwicklung eines Arbeits- und Maßnahmenplans sowie die Entwicklung eines Betriebsmodells für die Komponenten der GDI-DE (Geoportal.de, Geodatenkatalog.de, GDI-DE Testsuite und GDI-DE Registry). Nachdem 2010 die Version 2.0 des Konzepts erschienen ist, wurde 2014 die dritte Version des Konzepts modular in drei Dokumenten veröffentlicht: "Ziele und Grundlagen", "Technik" und "Maßnahmenplan". Der jeweils aktuellste Stand der Dokumente wird auf der Webseite veröffentlicht.

Neben dem Architekturkonzept erarbeitet der Arbeitskreis Architektur weitere technische und strategische Grundlagen für die GDI-DE. Der Arbeitskreis setzt sich aus Vertretern von Bund und Ländern zusammen. Bei Bedarf kooperiert er mit Sachverständigen aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Download Beschreibung Datum Stichwort Link

Veschreibung

Downloads

Letter of Intent - zur Zusammenarbeit beim Ausbau der Geodateninfrastruktur Deutschland

2019-05-17 AG NGIS

Architektur der GDI‐DE – Maßnahmenplan | Autor: AK Architektur

2020-02-22 AK Architektur

Eckpunktepapier „Berücksichtigung von Geodaten und Geodateninfrastrukturen bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG)

2020-04-29 GDI Dokumente, INSPIRE Best Practice, Anwendung

GDI-DE - ISO-Anwendungsprofil für CSW 3.0 in der GDI-DE | Herausgeber: AK Metadaten

2020-02-20 AK Metadaten, INSPIRE Best Practice, Metadaten